The concepts of Bitcoin, Ethereum and the Internet of People share a lot of similar properties. But if you take a closer look, you will find some major differences. Here we explore those differences and learn how any decentralized app can take advantage of the individual services these networks provide.

currencies-bitcoin-ethereum-iop

Was ist Bitcoin? (BTC)

Bitcoin ist eine digitale Kryptowährung, welche 2008 in einem Whitepaper unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto veröffentlich wurde. Überweisungen und Eigentumsnachweise werden über einen Zusammenschluss von Rechnern über das Internet mithilfe einer speziellen Peer-to-Peer (P2P) Anwendung  abgewickelt.  Dieses Netzwerk funktioniert wie ein Server, welcher die Transaktionen des Peer-2-Peer Netzwerkes überwacht.  Dabei wird Proof-of-Work (PoW) als Konsens Algorithmus benutzt. Bei diesem Algorithmus stimmt das gesamte Netzwerk dem Status einer offenen Datenbank, auch Blockchain genannt, zu. Die Blockchain ist eine dezentrale Datenbank, in der alle Transaktionen verzeichnet sind und die kryptographisch sicher stellt, das  Transaktionen nur vom jeweiligen Eigentümer getätigt werden können und jede Geldeinheit nur einmal ausgegeben werden kann. Um die Stabilität des Netzwerkes aufrecht zu erhalten gibt es für das Betreiben von Servern (Nodes) zwei Anreize:

1.) Das Herstellen (mining) von neuen Bitcoin (Pow)

2.) Transaktionsgebühren welche von den Kunden entrichtet werden.

 

Bitcoin ist dezentral, open-source und von jedem Menschen auf der Welt nutzbar.

Bitcoin unterliegt keinen geographischen Grenzen und kann somit länderübergreifend eingesetzt werden. Der Umrechnungskurs zu anderen Zahlungsmitteln bestimmt sich über Angebot und Nachfrage der Währung und umfasst ein Marktvolumen von ca. 11,4 Mrd. USD (Stand November 2016).

Bitcoin ist die dominierende digitale Währung mit einem Marktanteil von 83,7% (Stand November 2016)

Was ist Ethereum (ETH)?

Ethereum ist ein Blockchain System der zweiten Generation. Und eine Weiterentwicklung von Bitcoin und basiert auf dem Whitepaper von Vitalik Buterin. Es hat die gleichen Grundeigenschaften wie Bitcoin mit der Besonderheit, dass es programmierbares „smartes“ Geld ist. Ethereum ermöglicht elektronische Verträge (smart contracts) auf Basis des  Peer-2-Peer Netzwerkes. Hierdurch werden Transaktionen nach zuvor definierten Bedingungen und Umständen möglich.

Ethereum ist jünger als Bitcoin und wurde im Jahr 2014 von der bis dato größte Crowdfunding Kampagne durch die Ethereum Foundation mit Sitz in der Schweiz ins Leben gerufen. Auch Ethereum ist ein open-source Projekt. Smart Contracts ermöglichen verschiedene Anwendungsmöglichkeiten wie beispielsweise dezentrale Onlinewetten und Märkte, dezentrale Datenspeicherung, Versicherungen oder Taxidienste.

Hierdurch schafft es Ethereum erstmals digitale Geschäfte ohne einen Mittelsmann oder Firma, sondern durch das Vertrauen in den, dem Geschäft zugrundeliegenden Code, zu ermöglichen. Ethereum wird ähnlich wie Bitcoin auf Onlinebörsen gehandelt und besitzt ein Marktvolumen von 900 Mio. USD (Stand November 2016) und ist hiermit nach Bitcoin die am höchsten gehandelte Kryptowährung.

 

Was ist Internet of People (IOP)?

IoP ist die Kryptowährung welche dem Internet of People zugrunde liegt. Das Internet of People ist ein öffentliches peer-to-peer Netzwerk, welches ermöglicht, dass Menschen sich finden, sich miteinander Verbinden und Informationen austauschen ohne dabei ein privates Netzwerk zu benutzen. Damit bietet das Internet of People eine Alternative zum gegenwärtigen zentralisierten „Internet-of-Corpocracy“. IoP basiert auf dem Whitepaper von Luis Molina und anderen Freiwilligen.

Sie ist die Blockchain Technologie auf der die verschiedenen Netzwerke des Internet of People aufbauen. Um ein Person-zu-Person Netzwerk aufzubauen benötigt das IOP verschiedene Eigenschaften. Sie baut auf der Technologie von Bitcoin auf und ermöglicht das Erweitern der Blockchain durch verschiedene Projekte wie Rootstock, Ethereum, Dash, Lisk, IPFS, MaidSafeCoin und weiteren.

Wir benötigen Gerät zu Gerät Kommunikation, wobei die Daten auf den Endgeräten der Nutzer gespeichert werden und Apps direkt über das Internet miteinander, ohne ein Unternehmen oder eine Institution kommunizieren können und dabei unabhängig sind.

Um unabhängig von diesen Mittelsmännern zu werden brauchen wir Apps auf dem Internet of People welche uns einige grundlegenden Eigenschaften garantieren:

 

  1.  Es muss möglich sein Menschen zu finden
  2.  Menschen sollten eine Verbindung zum Datenaustausch sowie Beziehungen aufbauen können
  3.  Menschen sollten kommunizieren können
  4.  Das Netzwerk muss geobasierte Daten und Reputation verwalten

 

Wenn Menschen heute einen Internet Service benutze erstellen sie ein Profil auf einem privaten Netzwerk um so ein Teil dieses Netzwerkes zu werden. Zur selben Zeit sind sie auf die Betreiber der Netzwerke angewiesen um andere Menschen zu finden, sich zu verbinden, Informationen zu finden und auszutauschen.

Beispiele für diese Betreiber oder Mittelsmänner sind Telekommikationsunternehmen sowie Internetprovider und Unternehmen wie Facebook, Ubber und Airbnb. Um diese Services zu nutzen sind teilweise hohe Nutzungsgebühren, Werbung oder die Aufgabe der eignen Daten notwendig.

Das Internet of People ist zum ersten mal eine Alternative zu diesen Netzwerken und erlaubt es, dass Menschen sich unabhängig und frei finden und miteinander kommunizieren können. Dabei sind nur die Betroffenen Parteien eingebunden und ermöglichen eine Personen-zu-Person Wirtschaft.

Die Nutzungskosten sind minimal und dienen wie bei anderen digitalen Währungen als Anreiz um Netzwerkknoten und Server zu betreiben.

Das Internet of People ist ein opensource Projekt und gehört niemandem, wie das Internet.

Sei auch du Teil des Netzwerkes und erschaffe mit uns ein Internet, wie es in seinen Ursprüngen gedacht war.

Falls du mehr erfahren willst besuche uns auf http://www.fermat.org